Warmstall-Lüftungen für Rinderställe

volle Kontrolle über das Stallklima


Warmställe sind bei Schwein und Geflügel seid Jahrzehnten Standard. Im Rindviehbereich setzt sich dieses System ebenfalls mehr und mehr durch. Vor Allem in der Nachzucht, sowie in der Kälbermast, spielt dieses System seine Vorteile voll aus. Grund dafür ist die Anpassung der Luftmege an den tatsächlichen Luftbedarf des Stalles.


Nicht Thermik oder Wind beeinflussen die Luftmenge, sondern die gewünschten Regelparameter. In aller Regel ist das die Temperatur, hin und wieder auch die Luftfeuchtigkeit.


Durch die perfekte Abstimmung von Abluftmenge zu geöffnetem Zuluftquerschnitt ergibt sich ein ganzjährig gleichmäßiges, zugluftfreies Stallklima. Abgeschottet von ungünstigen Außenbedingungen. Prinzipiell lässt sich die Abluft mit beinahe jedem Zuluftsystem kombinieren.

Beispiele für Warmstall-Lüftungen in Rinderställen

Ganglüftung Kälbermast

Abluft wird mittig unterhalb der Firstlinie Abgesaugt.
Zuluft fällt durch regelbare Zuluftventile auf den Futtertisch
und verteilt sich nach links und rechts in den Tierbereich.
Außenhülle isoliert.


Video Ganglüftung folgt




Rieselkanal Kälberaufzucht

Abluft wird nahe der Traufen abgeführt.
Zuluft fließt durch Zuluftkanäle, in diesem Fall vorgeheizt, auf eine Rieseldecke.
Durch genau definierte Lochanzahl fällt die Luft auf den Futtertisch und verteilt sich im Tierbereich.
Außenhülle isoliert.




Schrägbrett Bullenmast

Nachrüstung Zwangsentlüftung in vorhandenen Stall. Lüftungsfirst wurde verschlossen,
Vorhandene Schrägbretter wurden mit einem Antrieb versehen und passen sich entsprechend der Luftrate an.
Außenhülle isoliert.




Wickelrollo Bullenmast

Ablüfter wird mittig in der Firstlinie platziert.
Zuluft gelang durch Curtains in den Stall.
Regelung der Curtains erfolgt in Abhängigkeit von Luftrate, Windrichtung und Windstärke.




Regelung

Weil meist keine Vorräume oder freie Flächen außerhalb des Tierbereiches vorhanden sind, findet die Regelungstechnik Platz in aufgeräumten Schaltschränken aus rostfreiem Stahl.
So kann sämtliche Technik geschütz vor Wind und Wetter an der Außenwand platziert werden.