Leistungsstarke Steuerungstechnik im Stall

Effizient gesteuerte Lüftung im Schweinestall


Aus einer großen Produktpalette findet sich für jeden Anwender das passende Regelgerät für seinen Stall:

  • 1-Abteil Regler MD2K
  • 1-Abteilregler MD2K-L mit integriertem Triac-Leistungsteil
  • 2-Abteil Regler MD4K
  • 5 und 10 Abteilregler MD6000
  • Rindviehcomputer CL5000
  • Geflügel Management-Comuter PL 9400
  • uvm...

Schaltschrankbau

Schaltschrank für Stalllüftung

Im Hauseigenem Schaltschrankbau planen und bauen wir Schaltschränke, zugeschnitten auf das jeweilige Projekt.
So lassen sich spezielle Funktionen, oder aber die gesamte Regelungstechnik zentral an einem Punkt bediener- und wartungsfreundlich zusammen fassen.

Reihenfolgewechselschaltung

Reihenfolge-Wechselschaltung für Stalllüftung

Eine Eigenentwicklung der Menken & Drees GmbH

In Anlagen mit hohen Anforderungen an den Imissionsschutz, kommt man nicht umher, Zentralabsaugungen in Gruppenschaltung zu betreiben.

Um das festsetzen der Zuschaltventilatoren zu vermeiden, werden die Lüftergruppen täglich kaskadisch eine Gruppe vor geschaltet.

Somit ergeben sich bei einer 4 Gruppigen Abluft maximal 3 Tage Stillstand. Jeder Ventilator läuft gleiche Betriebsstunden.

Im Gegensatz zur üblichen "Freilauffunktion", bei der Ventilatoren jeden Tag kurzzeitig anlaufen, ist bei diesem System die Mindestlaufzeit 24h.

Das sorgt für ein sicheres Abtrocknen von Kondenswasser, schont die Kugellager und erhöht die Lebenszeit der Ventilatoren erheblich.

Stellmotorüberwachung

Stellmotor-Überwachung

Eine Eigenentwicklung der Menken & Drees GmbH
Stellmotoren spielen in der Zentralabsaugung, wie auch in der Einzelabsaugung eine zentrale Rolle.
Funktionieren Stellantriebe nicht einwandfrei, stimmt die Luftrate nicht. Deutlich zu viel Luft bei ständig laufender Heizung, deutlich zu wenig Luft, oder schlimstenfalls garkeine Lüftung mehr.
Um sicher zu sein, das der Stellantrieb uneingeschränkt seinen Dienst tut, haben wir die Stellmotorüberwachung entwickelt.


Funktion:
Beinahe jeder Stellantrieb hat einen Stellungsrückmelder, welcher die tatsächliche Position des Stellmotors ausgibt.
Die Stellmotorüberwachung vergleicht den vom Klimacomputer gesteuerten Sollwert mit dem Wert des Stellungsrückmelder.
Somit wird überwacht, ob die Klappenposition auch tatsächlich der geforderten Position entspricht.
Kommt es über eine längere Zeit zu einer Abweichung der beiden Werte, wird man per Leuchtmelder oder durch die Alarmanlage auf eine Fehlfunktion aufmeksam gemacht.

 

Bauform:
Die Stellmotorüberwachung besteht aus einer kleinen Platine, welche in jeder Standard-Abzweigdose Platz findet. Eine Nachrüstung in vorhandene Anlagen ist jerderzeit möglich.