Heizungssysteme


Die passende Heizung für Ihren Betrieb


Warmwasserheizungen


Delta / Twinrohre


Delta/Twinrohre aus eloxiertem Aluminium eigenen sich sowohl als Raumheizung als auch für das heizen von Temperaturzonen (z.B. das Ferkelnest). Einfache Montage durch verschraubbare Kunststoffböcke und Edelstahl Pressfittinge. Keine Abgabe von Verbrennungsprodukten wie CO² oder H²S an den Stallinnenraum. Besonders attraktiv in Verbindung mit alternativen Energieträgern wie Biogasanlagen und BHKWs.

Luft-, Wasser- und Wärmetauscher



Gasheizungen


Gaskanone

Die Gaskanone ist eine einfach zu installierende und damit kostengünstige Möglichkeit ihren Stall zu Heizen. In Leistungsklassen von 10kW bis 100kW als Flüssig oder Erdgasbetriebener Ausführung erhältlich. Einfacher elektrischer Anschluss über Schukostecker, natürlich Regelbar durch einen Stallklimaregler.    

Konvektor

Der Konvektor lässt sich als 1 Abteil Heizung, oder in Verbindung mit einem Rohrverteilsystem als zentrale Heizung für mehrere Abteile verwenden. In den Leistungsklassen von 8kW – 40kW erhältlich. Bei Ansteuerung über einen 0-10V Ausgangs des Klimareglers lässt sich die Heizleistung variabel nach Bedarf anpassen.



Heizkosten sparen



Luft-Luft-Wärmetauscher


Nutzen Sie die Wärmeenergie aus Ihrer Abluft, um die Zuluft kostengünstig zu erwärmen. Jeden Tag bläst Ihre Lüftung große Mengen warmer Luft nach außen ins Freie, während unten im Stall Ihre Heizung die Frischluft wieder auf Temperatur heizen muss. Das kostet viel Energie und ist wirtschaftlich ungünstig.

 

Mit einem Luft-Luft-Wärmetauscher können Sie die Wärme aus der Abluft nutzen, um die Zuluft zu heizen. Hierbei wird die Abluft durch das Wärmetauschpaket an der Zuluft vorbei geführt. Die so aus der Abluft gewonnene Wärme wird der Frischluft zugeführt. Dadurch sparen Sie Heizkosten. Große Temperaturunterschiede sowie Tag-/Nacht-Schwankungen im Stallklima werden auf diesem Wege vermieden. Heizleistungen von bis zu 80 kW sind so realisierbar.

 

Ein Wärmetauscher lässt sich prinzi­piell in jedes Lüftungssystem integrieren. Vor allem aber bringen Zentralabsaugungen sehr viel Energie in die Abluft, die nicht ungenutzt ins Freie geblasen werden sollte.

 

Wir planen Ihre individuelle Wärmerückgewinnungsanlage.


Wärmerückgewinnung mit Wärmepumpe


Eine Luft-Wärmepumpe entzieht der Umgebungsluft Wärmeenergie, um diese in den Warmwasserkreislauf einzuspeisen. Eine Wasserwärmepumpe entzieht einem Wasserkreislauf Wärmeenergie, welche aus einem Erdkollektor oder einer Tiefenbohrung stammt. Mit diesem Prinzip kann kostengünstig Wärme produziert werden.

 

Noch besser: Sie nutzen die Abwärme aus Ihrem Stall für die Speisung der Wärmepumpe. Weil die Stallluft für eine Luft-Wärmepumpe kaum praktikabel ist, wird eine Wasser-Wärmepumpe verwendet. Der Wasserkreislauf bezieht seine Wärme aus dem Abluftkanal.

 

Durch die somit gleichmäßig hohe Temperatur der Kollektorfläche, kann nochmal deutlich effizienter Wärmeenergie für Zuluft oder Heizung verfügbar gemacht werden.



Download Katalog-Auszug Heizungsanlagen


Download
Heizungsanlagen | Menken & Drees
Heizungsanlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 240.6 KB


Können wir Sie unterstützen?

Lassen Sie sich beraten.


Jetzt Kontakt aufnehmen!