Die Porendecke

Die Frischluft wird aus einem isolierten Dachraum oder einer Zwischendecke direkt über die Porendecke geführt.

Diffuse Zuluftführung über Porendecken (Decke Luftdurchlässig und isoliert) aus perforierten Schichtmaterial (z.B. Windschutznetz) als Träger für die darüber aufgelegte luftdurchlässige Dämmung mit 80-120mm Dicke. Porendecken werden als überwiegender Teil der Decke erstellt. Zuluft aus kaltem Dachraum ist möglich. Der Dachraum muss gegen die Sonneneinstrahlung während des Sommers geschützt sein.